Schwester Veritas kehrt nach Korea zurück

Schwester Cecilia Negandjo aus Namibia kam im April zu uns, um hier eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin zu machen. Zunächst aber geht sie zur Sprachschule, um die deutsche Sprache zu erlernen, die ihr manchmal harte Nüsse zu knacken gibt.

Grundsätzlich fühlt sie sich hier wohl; doch habe sie sehr darunter gelitten nicht die Sprache sprechen zu können und auch nicht zu verstehen wovon die Leute sprechen; so sagt sie in einem ersten Rückblick.

Inzwischen hat sich das geändert, ihren Anteil daran hatte auch Schwester Veritas aus Korea, die beiden hatten sich miteinander angefreundet, gleiches Schicksal und gemeinsames Arbeiten verbindet. Schwester Veritas hat Schwester Cecilia manch nützlichen Tipp für die Sprache und wie man am besten lernt gegeben.

Nun hat sie uns nach fünfjährigem Aufenthalt und nach Abschluss des Theologiestudiums verlassen um nach Korea zurück zu kehren. Mit großem Bedauern haben wir sie ziehen lassen, sie war ein Stück Leben für uns.

Missionsschwestern

Aktuelles

Spiritualität

Impulse

Missionsmagazin

kontinente

Ordensgründer

Amandus Bahlmann und Elisabeth Tombrock