Totengedenken

Im Januar 2007 gingen drei unserer Schwestern in die Ewigkeit die ziemlich zeitgleich auch ihr Ordensleben im "Missionskloster St. Josef" in Münster begonnen haben. Schwester Niceta Paus und Schwester Mathea Dahlhoff starben am 3. Januar, beide hatten sie im Jahr 1938 ihre ersten Gelübde abgelegt und waren dann sehr bald in die Mission ausgereist, die eine nach Brasilien, die andere über USA nach China. Schwester Idaberga Nienhaus starb am 30. Januar, sie hatte 1939 ihre ersten Gelübde abgelegt und sollte ebenfalls mit ihrer Gruppe in die Mission ausreisen. Der Krieg aber überrollte diese Pläne, an eine Ausreise war nicht mehr zu denken.

Schwester Niceta  hatte als Kind eifrig die Berichte von Missionaren in Missionszeitschriften verschlungen und diese weckten in ihr den glühenden Wunsch Missionsschwester zu werden. In den Slums brasilianischer Städte kniete sie sich tief in das Elend der Armen und kümmerte sich ganz besonders um Kinder und Jugendliche. Ihr  Name ist eng verbunden mit der armen Vorstadtgemeinde Santa Teresina in Fortaleza. ...mehr

Schwester Mathea Dahlhoff  starb in Watchung NJ, USA. In ihr erwachte der Beruf zur Missionsschwester bei der Vorbereitung auf ihre Erstkommunion durch einen Afrika - Missionar. Diese Berufung verwirklichte sie als Lehrerin, sie liebte die Kinder. Auf den vielen Stationen ihres Lebens erzählte sie allen Menschen besonders aber den Kindern begeistert von der Liebe Gottes. ...mehr

Bei Schwester Idaberga lag es in der Familie, zwei ihrer Schwestern waren bereits 1933 und 1935 in unsere Kongregation eingetreten. In ihrer gewissenhaften Art prüfte sie sich sorgfältig ob ihr Wunsch, Missionsschwester zu werden, nicht einfach nur Nachahmung ihrer Schwestern sei. Die Berufung erwies sich als echt, so folgte sie 1938 ihren Schwestern. Auch in späteren Jahren noch litt sie insgeheim, wie viele ihrer Mitschwestern, unter dem Zwiespalt eine verhinderte Missionarin zu sein, bis sich allmählich ein neues Missionsverständnis  in der Kirche durchsetzte. ...mehr

Missionsschwestern

Aktuelles

Spiritualität

Impulse

Missionsmagazin

kontinente

Ordensgründer

Amandus Bahlmann und Elisabeth Tombrock