90. Geburtstag von Schwester Meinrada Wiechers

Vor neunzig Jahren, 1918, wurde Schwester Meinrada Wiechers in Nienburg an der Weser geboren. Ihren Geburtstag feiert sie am 3. Februar und der fiel in diesem Jahr auf den Karnevalssonntag, so erhielt die Geburtstagsfeier notgedrungen  einen närrischen Einschlag. Der Karnevalszug in Kleve-Griethausen, wo sie schon seit mehr als dreißig Jahren im Altenheim St. Josef wirkt, machte extra ihretwegen den Schlenker am Heim vorbei, um ihr zu gratulieren.

Auch heute noch tut sie allerlei Dienste für die Mitschwestern und ihre freundliche Art ist auch den Heimbewohnern immer willkommen. Große Zuverlässigkeit war Zeit ihres Lebens ihr Markenzeichen. Und so kennen sie alle: Klein und flink geht sie durchs Haus und Dorf immer einen Zuspruch auf den Lippen, doch von ihrem Tun machte sie noch nie ein Aufhebens. Sie ist noch beneidenswert rüstig,  nur das Augenlicht ist zu ihrem großen Leidwesen sehr schwach geworden, sodass die Freude, im Alter recht viel lesen zu können, ihr versagt bleibt.

Eine ansehnliche Schar von Gästen hatte sich versammelt, Mitschwestern, Verwandte, Freunde und Nachbarn, diesen Tag mit ihr zu feiern. Viele Dankesworte galten ihr und dem Himmel, der sie uns noch lange so erhalten möge.

Missionsschwestern

Aktuelles

Spiritualität

Impulse

Missionsmagazin

kontinente

Ordensgründer

Amandus Bahlmann und Elisabeth Tombrock